Für die Hufgesundheit Ihrer Pferde...

Huforthopädie

Informationen / Kontakt

BLOG

Download

Fallbeispiele

Praxistest

Links

Impressum / AGB


Fallbeispiel 11: [zurück]

Stellungskorrektur
Wikinger, Warmblut

Behandlungsbeginn:
Nach sechs Monaten:
Hilidor Hilidor
Hililat Hililat
Hilipal Hilipal
Hilisol Hilisol
Hiredor Hiredor
Hirepal Hirepal
Hiresol Hiresol
Volidor Volidor
Volilat Volilat
Volipal Volipal
Volisol Volisol
Voredor Voredor
Vorelat Vorelat
Vorepal Vorepal
Voresol Voresol


Wikinger sah zunächst nach einem sehr schwierigen Fall aus. Die Hufe hatten komplett ihre Trageeigenschaft eingebüßt, so dass er sie direkt nach der Eisenabnahme nicht belasten konnte und ich hatte Mühe, die Hufe überhaupt bearbeiten zu können. Nach der Bearbeitung allerdings konnte er direkt auf seinen Hufen stehen. Es folgten einige Wochen starker Fühligkeit und Überbrückung mit Spaziergeh-Hufschuhen, bis die ersten großen Schwierigkeiten überwunden waren. Insgesamt kommt er aber mit der Umstellung besser zurecht, als wir zunächst glaubten: Inzwischen kann er wieder geritten werden (im Gelände mit Hufschuhen) und er ist insgesamt recht munter. Die Sohle ist nach wie vor empfindlich und weich, Steine spürt er sehr, aber die Hufwände sind wieder einigermaßen tragfähig und entwickeln sich gut.


Porträt Wikinger